Zukunftskonferenzen


Mit dem Instrument der Zukunftskonferenz empfehle ich eine Methodik, unternehmensweite Entwicklungen bzw. Veränderungen „aus sich selbst heraus“ zu initiieren und den dazugehörigen Prozess zu kanalisieren.

 

Ohne hierarchische Zwänge werden unter Moderation von Huber und Partner mit einer festen Struktur in einem offenen Dialog Lösungen erarbeitet.

 

Geeignete Themenbereiche für Zukunftskonferenzen sind:

 

Bullet_bernd.png    Überarbeitungen oder Neufassungen von Vision und Unternehmenskultur
Bullet_bernd.png    
Fusionsbegleitung

Bullet_bernd.png    Entwicklung, Überarbeitung von Strategien und Zielsystemen,

            aufbau- und ablauforganisatorische Veränderungen mit unternehmensweitem Hebel 

         (z.B. Zusammenlegung oder Trennung großer Unternehmensbereiche)

 

In der Bewältigung von großflächigen Veränderungsprozessen schafft die Zukunftskonferenz durch die Ausrichtung auf gemeinsames Erarbeiten, Verstehen und Akzeptieren von Veränderungen positive Multiplikatoreneffekte für die praktische Umsetzung. Strategie wird erlebbar. Aus dem Motivationserlebnis des Miteinanders entsteht eine transparente und nachhaltig akzeptierte Plattform für die Zukunft des Unternehmens.



Zukunftskonferenz als PDF

Schnellkontakt
  • Anforderung absenden